Minimalismus

"Minimalismus bedeutet nicht weniger zu haben. Sondern mehr Platz für die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu haben."

 

Unsere Marke und Minimalismus

 

Uns liegt es besonders am Herzen, dass wir nicht irgendeine Modemarke sind, die nur unsere Produkte an den Mann (bzw. an die Frau bringen möchte), sondern uns geht es viel mehr darum, das Bewusstsein für das wirklich Wichtige im Leben zu erweitern.

Wir sind der Meinung, dass es in jedem Kleiderschrank NUR Lieblingskleidungsstücke geben sollte. Denn was gibt es besseres, morgens sich schon während dem Anziehen super wohl zu fühlen und das "egal in welche Kleidung" man schlüpft. Wenn man nur seine liebsten Sachen hat, dann fühlt man sich immer rundum wohl und dadurch selbstsicher. Ist sich selbst bewusst, dass einfach alles im Leben möglich ist, wenn man sich selbst als Schöpfer seines eigenen Lebens sieht. 

Wir von Vivien Joy hoffen dir zum Einen durch unsere Produkte zu einem neuen Lieblingsstück zu verhelfen oder eben um dein Bewusstsein deiner jetzigen Garderobe neu zu ordnen.

 

 

Warum ist uns Minimalismus so wichtig?

 

Als ich, Vivien Joy, vor ein paar Jahren nach Sri Lanka als Backpackerin gereist bin, konnte ich in meinem Rucksack nicht viel mitnehmen, denn letztendlich musste ich alles selbst auf meinem Rücken tragen. Das Packen war für mich damals eine große Herausforderung. Immer hatte ich Angst zu wenig dabei zu haben, da ich noch nie mit so wenig Gepäck für doch so eine längere Zeit gereist bin. 

In Sri Lanka angekommen und eingelebt, war ich nach ein paar Tagen ein komplett anderer Mensch. Ich fühlte mich so. Alles war so einfach, das Leben und alles machte auf einmal so viel Sinn. Alle alten Probleme waren eine Leichtigkeit und ich war trotz mancher Hindernisse einfach unbeschreiblich glücklich. Ich hatte so eine tiefe Ruhe in mir selbst, wie ich sie noch nie erlebt hatte. 

Und was soll ich sagen?! Das lag wohl nicht daran, dass ich zu wenig oder zu viel Klamotten dabei hatte... nein es lag einfach an allem anderen. Dass ich erkannt hatte, was wirklich wichtig im Leben ist. Und die wirklich wichtigen Dinge sind einfach keine materiellen Sachen, sondern das was man fühlt. Wie man mit anderen Menschen ist, zu anderen Menschen ist, wie seine eigene innere Einstellung ist und ganz wichtig: dass man eben einfach nur im Moment lebt, im Hier und Jetzt! 

Als ich dann wieder nachhause zurück gekommen bin, tat es mir weh zu sehen, wie viele Dinge ich in meinem Kleiderschrank hatte. Es belastete mich, dass ich so viel unnötige Kleidungsstücke hatte und mich trotzdem immer wieder über Kleinigkeiten in meinem Alltag beschwerte. Von da an wollte ich das ändern. Ich erkannte, dass ich einfach nie wieder so viel brauchen werde wie ich tatsächlich hatte. Denn letztendlich kommt es nur darauf an, wie man sich in seiner eigenen inneren Welt "kleidet".

 

Natürlich will kein Mensch nackt rum laufen und an vielen Orten auf der Welt wäre das auch viel zu kalt :D.

Mode, Kleidung und andere materielle Dinge sind schön und brauchbar. Doch wenn man erst erkannt hat, dass man eigentlich nicht so sonderlich viel im Leben braucht um glücklich zu sein, dann fällt es einem viel leichter sich auf wenig zu beschränken. Eben nur auf seine Lieblingsteile.

Sie verhelfen einem dann auch in manchen Momenten zum Glück, denn wenn man sich innerlich und äußerlich wunderschön fühlt, fühlt man sich unbesiegbar.

 

Dass alles möglich ist. Und genau das ist es.

 

       

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen